Tron-Wiki
Advertisement

Der sogenannte Zyklus[1] ist eine auf dem Raster genutzte Zeiteinheit. Zudem wird die dortige Zeit allgemeiner auch als Rasterzeit bezeichnet, um sie von der Echtzeit[2] – also (hier hauptsächlich) die Zeit in der echten Welt, außerhalb des Rasters – zu unterscheiden.

Weitere Einzelheiten[]

Es gibt Zyklen sowie Millizyklen und Mikrozyklen. Ein Millizyklus fühlt sich im Inneren (auf dem Raster) an wie acht Stunden in der Außenwelt, und ein Zyklus wie ein Jahr. Minuten in der echten Welt sind auf dem Raster Stunden.

Der als „Zyklus“ bezeichnete Begriff wird erstmals von Ram verwendet, der dabei jedoch den Ausdruck Mikrozyklus nutzt. Später[3] wird die Maßeinheit um die weitere Unterteilung der Millizyklen erweitert. Zudem wollte Kevin Flynn, daß er stundenlang unter anderem an seinem Raster arbeiten kann, dabei aber in der echten Welt nicht so viel Zeit verloren geht. Daher hat er den Zyklus wenigstens und seine Untereinheit ergänzt.

Unterteilung[]

  • ein Zyklus[4] – fühlt sich auf dem Raster an (oder entspräche, in der echten Welt) genau einem Jahr[5][6]
  • 1.000 Millizyklen[7] = 1 Zyklus – fühlt sich an wie acht Stunden
  • 1.000 Mikrozyklen[8] = 1 Millizyklus – fühlt sich an wie rund vier Stunden

Hintergründe[]

  • Die (hierher[9] nur entlehnt) als „Mikrozyklus“ bezeichnete Maßeinheit wird im ersten Film verwendet. Dort wird sie (inhaltlich, mündlich) mit „ungefähr die Hälfe eines Millizyklus“ oder mit „vier Stunden“ (in Echtzeit, außerhalb des Rasters) umschrieben.
  • Der (ebenso nur entlehnte) Begriff(s-Bezeichner) „Millizyklen“ kommt im zweiten Tron-Film vor und wird dort (ebenfalls nur mündlich) mit „je [oder pro] Millizyklus rund acht Stunden“ umschrieben.

Anmerkungen[]

… und Belege:

  1. … zugehörige Mehrzahl: (die) Zyklen; hier wohl am treffendsten (wörtlich) übersetzt: (der/ein Erd-)Umlauf (siehe zudem ggf. auch, außerdem dauerhafter, unter Wikipedia:de:[Erdumlauf], mit letzter Änderung am 1.1.2022), und zudem (umgangssprachlich, das/ein Erd[en]-)Jahr; …
  2. Wikipedia:de:Echtzeit
  3. … im zweiten Film
  4. … zudem ggf. kurz „Z“ …
  5. …; genau ein Jahr wäre wohl sinnvoll, da (den Menschen) der Abgleich mit der Außenzeit so leichter fallen würde und auch die Umsetzung (auf Rechnerebene, einfach durch Angleichung – oder auch sogenannte Synchronisation (siehe zudem auch unter Wiktionary:de:synchron und Wikipedia:de:Synchronität) – an die Echtzeit – in der Annahme, daß dies schon sehr früh, also schon zu Encoms Gründer-Zeiten, ebenso [oder wenigstens ansatzweise] schonmal umgesetzt/entwickelt wurde, siehe dazu ggf. auch unter Wikipedia:de:Network Time Protocol, wohl auch) deutlich einfacher wäre; …
  6. w:c:Tron:[Cycle] (am 19.4.2018) – Eintrag im amerikanisch-englischsprachigen Schwesterwiki; dort mit: „Kevin Flynn mentions that a millicycle is about eight hours. The metric prefix "milli" denotes one thousandth, which would make a cycle about 8,000 hours (for comparison, a 365 day year is 8,760 hours).‘“ … zudem hierher übersetzt: Kevin Flynn erwähnt, daß ein Millizyklus rund acht Stunden dauert. Der metrische (Maßeinheiten-)VorsatzMilli-“ benennt zudem ein Tausendstel, was einen Zyklus von rund 8.000 Stunden ergeben würde (zum Vergleich: ein [irdisches, 365-Tage- oder kurz Erd-]Jahr hat üblicherweise [rund] 8.760 Stunden).
  7. … zudem ggf. kurz „MlZ“ oder (älter) „MZ“ …
  8. … zudem ggf. kurz „MkZ“ oder (hier aber veraltet) auch als „Microzyklus“ und zudem kurz mit „CZ“ bezeichnet …
  9. … also hierher, ins deutschsprachiges Tron-Wiki, über das aus dem amerikanischen ‚cycle‘ und von dort aus dem römischencyclus‘ (wörtlich der „Kreis“ oder auch „Ring“, siehe zudem ggf. auch unter Wiktionary:de:Zyklus) …
Advertisement