Tron-Wiki
Advertisement
Master-Kontroll-Programm
MCP.png
Allgemeines
Art: Programm
Alter: ≈ 2 Jahre[1]
Aussehen: Rot und groß[2]
Beschreibung: gehört zu Edward Dillinger und ist (zu seiner Zeit) der Alleinherrscher auf dem Raster
Erstauftritt: am Anfang, im Zwiegespräch mit Sark
Hintergründe
Auftritte: erster Film

Das Master-Kontroll-Programm – auch kurz als (der) MCP bezeichnet – ist der oberste Herrscher auf dem Raster, bis er – von Tron und seinen Verbündeten – ausgeschaltet wird.

Weitere Einzelheiten[]

Anfangs arbeitet der MCP[3] mit Sark und – in ähnlicher Weise auch unmittelbar mit dessen Schöpfer – Edward Dillinger zusammen, um letztlich den gesamten Raster allein zu beherrschen. Zudem hat er damit begonnen, seine Allmachtsbestrebungen auch in die echte Welt auszudehnen, indem er dort (anfangs noch ohne Dillingers [Mit-]Wissen) eigene Geschäfte – unter anderem mit Rüstungsunternehmen[4] – tätigt. Zu diesem Zweck holte er sich – eines Tages, bei einer günstigen Gelegenheit, mit Hilfe des Encom-DigitalisierungslasersKevin Flynn auf seinen Raster, der eigentlich nur die Wahrheit ans Licht bringen wollte, daß Dillinger Flynns Arbeit übernommen und als seine ausgegeben hatte, dabei aber auch seine, also die (Allmachts-)Pläne des MCPs selbst aufdecken würde. Mit Hilfe seiner Spiele will er nun Flynn ein für alle Mal loswerden. Dabei begegnet Flynn jedoch Tron, und seinen Verbündeten, mit denen dieser zusammen schließlich den MCP ausschalten kann.

Weitere Bilder[]

Hintergründe[]

Bezeichner[]

  • Die Abkürzung „MCP“ – üblicherweise (in der übersetzten Fassung aus)gesprochen: der Emm-Zeh-Peh – geht noch auf den ursprünglicheren (mittlerweile aber veralteten) Bezeichner Master-Controll-Programm zurück, welcher selbst zuvor schon aus dem (noch immer ebenso verrömerten) amerikanisch-englischenMaster Control Programentlehnt und eben entsprechend (in einem ersten Schritt, hauptsächlich erstmal nur schriftlich) eingedeutscht wurde.

Weiteres[]

  • Der MCP ist Trons erster Hauptgegner. Sein zweiter Hauptgegner ist Clu 2.0.
  • Vor dem Master-Kontroll-Programm wurde das System friedlich und frei von Dumont verwaltet. Nach der Befreiung vom MCP, durch Tron (und seine Verbündeten), wurde (sehr wahrscheinlich) Dumont wieder als (Haupt-)Verwalter eingesetzt. Später – zur Zeit des Aufstandes – trat der ähnlich allmachtbesessene Clu die Nachfolge oder auch das (böse) Erbe des Master-Kontroll-Programms an.

Belege und Anmerkungen[]

  1. … der MCP hat ungefähr zwei Jahre (in Echtzeit) gelebt (oder ist eben so lange gelaufen; umgerechnet in Raster-Zeit also rund 2 Zyklen), siehe auch im amerikanisch-englischsprachigen Schwestereintrag unter en:[Master Control Program], mit „Compile Date […] 1980“ (zudem entlehnt die Kompilierungs, hierher weiter übersetzt also eigentlich die „Übersetzungszeit“) und „Derezzed Date […] 1982“ (lehnübersetzt „(die) Zeit des Verschwindens“, „(…) Auflösungszeit“ oder auch „(das) Jahr der Auflösung“/„… Auslöschung“ (siehe auch unter en:[Derez], u.a. mit „short for Deresolution“ und derezzed), also übertragen sein letztes Lebensjahr) …
  2. …, ähnelt zudem dem Inneren eines sich nahezu immer drehenden, rotglühenden Dynamos oder (genauer) lediglich der zugehörigen (Antriebs-)Welle eines elektrischen Generators
  3. … als auch sogenannte künstliche Intelligenz
  4. …, im Film (hier teilweise noch fremd, also nur aus dem Amerikanischen entlehnt und eingedeutscht) als „Rüstungskonzern(e)“ (zudem wenigstens in der Einzahl) genannt; …
  5. … – damals (in 1960er Jahren, wohl in der Anfangszeit der Betriebssystem-Entwicklung), in der Gegenwart (spätestens ab 2019) – eher lediglich dessen Kerns
Advertisement