Tron-Wiki
Advertisement
Clu (2.0)
Clu.jpg
Allgemeines
Art: Programm (Iso)
Zustand: ausgelöscht (mit seinem Schöpfer vereint)
Anzug: Gelb
Aussehen: gelber Anzug mit gelben Umhang, ansonsten wie ein jüngerer Kevin Flynn
Seite: seine eigen
Verbündete: (Untergebene) Jarvis, Rote Legion
Beschreibung: folgt allein seiner eigenen, von Kevin vorgegebenen Bestimmung, ein perfektes System zu erschaffen
Erstauftritt: im Spiel Tron – Evolution; im Film: im Kampf Sam gegen Rinzler
Hintergründe
Darsteller: Jeff Bridges
Auftritte: Tron – Evolution und Legacy

Clu 2.0 baut auf dem ersten Clu-Programm auf und ist ebenso ein selbsthandelndes (intelligentes) Programm, welches 1983 von Kevin Flynn geschrieben und damit erschaffen wurde. Clu 2.0 wurde der Hauptgegner in Trons Erbe und ein Nebengegner im Videospiel Tron – Evolution. Clu 2.0 ähnelt, ebenso wie sein Vorgänger, seinem Erschaffer Kevin Flynn, da Kevin sein eigenes Aussehen für das Verwaltungsprogramm verwendet hat. So entstand Clus Visualisierung. Er spiegelt Kevins bösen Doppelgänger und eine Verkörperung seiner Jugend. Zu seiner Zeit galt er als Herrscher des Systems.

Geschichte[]

Vorgeschichte[]

Haupteintrag: Clu (1.0)

Der erste Clu war ein von Kevin Flynn geschriebenes Hacker- und Spähprogramm, welches Kevin nutzte um möglichst unentdeckt in den Encom-Hauptrechner einzudringen und am dortigen MCP vorbei, Hinweise zu sammeln, welche als Beweise gegen Edward Dillinger dienen sollten.

Trons Erbe[]

Nach der Auslöschung des ersten Clu erschuf Kevin Flynn eine zweite Ausgabe. Dabei wieß Flynn seinem zweiten Clu an, „das vollkommene[1] System zu erschaffen“, doch dann lief plötzlich alles aus dem Ruder, weil Clu seinen Meister (irgendwann) nicht (mehr) für vollkommen hielt. Während seines Strebens nach der Vollkommenheit, erlangt Clu irgendwann die vollständige Macht über den Raster.

Außerdem leiß er alle Isos auslöschen[2] weil diese für Clu ebenfalls nicht mehr vollkommenen genug waren. …

Irgendwann erkannte Clu die Macht der User und sandte daraufhin an Alan Bradley eine Nachricht, um mit ihm einen weiteren User auf den Raster zu holen.

Spätestens nachdem auch noch der junge Sam Flynn auf den Raster kam, und Clu von seiner Herkunft erfuhr, fühlte er sich im Raster eingeschränkt. So beschloß er, (spätestens) während der Jagd nach dem jungen Flynn, aus dem Raster auszubrechen und somit auch die echte Welt zu erobern, um diese nach seinen Vorgaben zu vervollkommnen. Um dies aber in die Tat umsetzen zu können, benötigt er Kevins Identitätsdiskus, um damit ein Portal in die echte Welt zu öffnen. …

Nachdem Kevin, Sam und Korra zusammen zum Portal reisten, will Clu sie ebenfalls auslöschen. Um wenigstens Sam und Korra vor der Auslöschung zu schützen, stellt sich Kevin jedoch seiner, ihm völlig entglittenen Schöpfung in den Weg, woraufhin sie sich (wieder)vereinen, so (anscheinlich) gegenseitig auslöschen und Sam und Korra durch das Portal, in die echte Welt, entkommen können. …

Weitere Bilder[]

Hintergründe[]

  • Was nach Clus (Wieder-)Vereinigung mit seinem Schöpfer geschieht sollte im dritten Film fortgesetzt werden. …

Anmerkungen[]

… und Belege:

  1. … oder (hier ursprünglich fremd – also anfangs nur aus dem amerikanisch-englischen perfect entlehnt sowie umgeschrieben und damit eingedeutscht) „perfekte“ …
  2. … in größerem Rahmen auch „Säuberung“ genannt …
  3. … veraltet auch Trohn genannt und „Thron“ geschrieben …
Advertisement